What grows? // Mai

What grows Mai
Illustration und Schrift by #partnerinthyme Judith Blumberg (@trainingmyotherhand)

Der April, der April, der macht was er will. Auch viel zu schnell vorübergehen – genauso wie der Mai. Hier sind wir schon am 25. und kommen erst jetzt mit der saisonalen Gemüsereihe, die letzten Monat gestartet wurde. Alles aber nur halb so wild, denn die Erntezeit hat begonnen und alle hier vorgestellten Lebensmittel dürfen auch noch im Juni problemlos in den Einkaufskorb wandern. Der nahende Sommer spielt dem vollen und/oder unorganisierten Terminkalender alle passenderweise ideal in die Karten.

Mai Schriftzug Blumenkohl
Blumenkohlreis mit scharfem, vegetarischem Chilli
Dieses Essen steht in circa 10 Minuten auf dem Tisch und wird von mir deshalb so geliebt. Im Groben halte ich mich an das Rezept von dem obigen Blog, allerdings nutze ich Dosenbohnen und fertige passierte Tomaten, die ich dann mit ein paar Datteln kochen lasse und mit Chilli würze. Einen Teil der Bohnen zerdrücke ich gen Ende mit einem Kochlöffel, da die Sauce dann eine besonders gute Konsistenz erhält. Schmeckt auch hervorragend mit Petersilie.

Blumenkohlsalat mit Cranberries und gerösteten Ofenzwiebeln von Luisa Zeltner 

Mai Schriftzug Mangold
Rosa Mangoldpasta
Mangold kleinschneiden (Stängel inklusive) und waschen. Pasta kochen. Mangold mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten bis die Stängelstücke essbar sind. Ein bisschen Pastawasser hinzugeben, würzen, Naturjoghurt und nach Belieben Feta unterrühren. Am besten heiß mit Pasta vermengen und sich an der rosafarbenen Sauce erfreuen.

Blätterteigtaschen mit Mangold, Champignons und anderen Leckereien
Mangold klein schneiden und mit Knoblauch und Zwiebeln andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gen Ende nach Belieben Feta oder geriebenen Käse hinzugeben. Den Backofen anstellen. Blätterteig ausrollen und jeweils ein bis zwei EL Mangoldmasse anhäufen. Vierecke ausschneiden und die gegenüberliegenden Ecken aufeinander klappen. Am besten macht man das gleich auf dem Blech, da die Taschen sonst schwer anzuheben sind. Ein Eigelb extrahieren und zerrühren und die Taschen damit bestreichen. In den Backofen. Schmeckt auch gut mit Champignon- oder Spitzkohlfüllung.

Mai Schriftzug Radieschen
…passen hervorragend zu allerlei Salaten in der bald beginnenden Grillsaison. 

Mai Schriftzug Spitzkohl
Spitzkohlstampf mit Lachs
Die äußeren Blätter entfernen, sowie den Strunk. Den Rest grob schneiden. Kartoffeln schälen und kleinschneiden. Zwiebeln und Knoblauch hacken und in einer Pfanne andünsten. Die Kartoffeln hinzugeben und kurz andünsten lassen. Dann den Spitzkohl hinzu, die Flamme ein kleiner stellen, Deckel drauf und dünsten lassen bis alles gar ist (ca. 10 Minuten). Jetzt nach Belieben einen Becher Sahne und/oder nur Zitrone hinzugeben. Salzen und Pfeffern und alles zerdrücken. Kann noch mit geriebenem Käse ergänzt werden. Hierzu passt Lachs sehr gut.

Mai Schriftzug Wirsing
Wirsingrisotto
Risotto ist gar nicht so ein Akt, wie viele immer meinen! Wirsing in Streifen schneiden, Knoblauch und Zwiebeln kleinhacken. Öl in einem Topf auslassen. Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und andünsten. Sind diese glasig, den Risottoreis mit andünsten bis dieser glasig ist. Vorbereitete Brühe übergießen bis der Risotto bedeckt ist. Flamme kleiner stellen und warten bis das Wasser verkocht ist. Den Wirsing zufügen und jetzt so viel Wasser und Brühe hinzugeben, dass Risotto und Wirsing vollkommen bedeckt sind. Umrühren und warten. Wenn das Wasser verdampft ist probieren, salzen und pfeffern und gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen. Gehobelten Parmesan unterheben, ein wenig abkühlen lassen und servieren. Nicht das schnellste Essen, dafür aber eins der köstlichsten!

Wirsing Curry
Wer wie ich sehr viel Curry ist, am leckersten mit diesem Currypulver, dem kann ich raten demnächst Wirsingstreifen als neue Beilage zu probieren. Nicht zu früh hinzugeben, sonst verkocht der ganze Geschmack.

Mai Schriftzug Rhabarber
Rhabarber Kompott zu Yoghurt oder als Zusatz zum Müsli
Rhabarber waschen, Enden abschneiden und in circa 1 cm dicke Stücke schneiden. Eine halbe Birne ebenfalls zerkleinern. Rhabarber und Birne in einen Topf geben und so viel Wasser hinzugeben, dass die Menge fast bedeckt ist. Einen großen Löffel Honig, sowie Rosinen und einen TL Zimt hinzugeben. Kochen lassen bis das Wasser verdampft ist. Kurz abkühlen lassen und dann sofort essen oder in einem Schraubglas aufbewahren. Menge: 5 Stangen für 500 Gramm Rhabarber Kompott. Kann man auch wunderbar auf Vorrat zubereiten.

Mai Schriftzug Bärlauch
Bärlauch Pesto
In den nächstgelegenen Wald laufen und Bärlauch pflücken, für zwei Personen mindestens ein Bündel, das man gerade so umfassen kann. Zuhause gut waschen, grob schneiden und in eine Mixschüssel geben. Eine Avocado hinzugeben. Eine halbe Parmesanschnitze reiben, salzen, pfeffern, Walnüsse und 3 EL Honig zugeben. Olivenöl und einen Spritzer Wasser übergießen und dann mit einem Handmixer zerkleinern. Nach Belieben und Konsistenz mehr würzen, mehr Honig oder Öl/Wasser untermischen. Kurz stehenlassen. Mit Pasta oder Brot genießen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “What grows? // Mai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s